SVP Bezirk Einsiedeln ☆ Politik ¦ Programm Köpfe Par 



SVP Einsiedeln
Seit 1980

Trachslau - Willerzell - Euthal
Bennau - Gross - Egg
Einsiedeln

SVP

SVP Einsiedeln
Seit 1980

Im Einsatz für
den Mittelstand

SVP

SVP Politik ¦ Programm ¦ Köpfe ¦ Parolen ¦ Abstimmungsresultate - Einsiedeln

Es freut uns, dass Sie sich für die Politik der SVP (Einsiedeln) interessieren.

Die SVP des Bezirks Einsiedeln (gegründet 1980) ist als Ortspartei in die Kantonalpartei eingebettet. Wir stehen zu den Grundsätzen der SVP Politik - mit anderen Worten - wir stehen ein für die Schweiz: Unabhängigkeit, Föderalismus, eine tiefe Staatsquote, ausgeglichene Finanzen, eine konsequente Migrationspolitik und vieles mehr.

Gerne laden wir Sie ein, sich in unserer Partei umzusehen oder gar mitzumachen. Wenn Sie Wünsche oder Anregungen haben, teilen Sie uns diese mit. Sollten Sie sich für eine Mitrgliedschaftt interessieren zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir suchen immer Talente, denen wir viele Möglichkeiten zur Entwicklung anbieten können.

Unsere Webseite orientiert über die Ziele, Veranstaltungen und Wahlresultate / Abstimmungsresultate vornehmlich bezogen auf die Region Einsiedeln. Hier erhalten Sie auch Informationen zu den politischen Themen in unserem Bezirk, Parolen, Wahlempfehlungen und Neuigkeiten, sowie Leserbriefe von Mitgliedern der SVP Einsiedeln, resp. im Kanton Schwyz.

Sind Sie an Politik interessiert? Wollen Sie sich über politische Themen unserer Region informieren? - Dann sind Sie hier richtig! Lernen Sie unsere Mandatsträger / Kandidaten für Ständerat, Nationalrat, Kantonsrat, Bezirksrat, Regierungsrat, Kommissionsmitglieder u.s.w. kennen.

Politik

Als Volkspartei haben wir ein breites Spektrum, das wir abdecken. Das ist unsere Politik, das sind unsere Grundsätze... Mehr zur SVP-Politik

Neuigkeiten

Offizielle Mitteilungen der Ortpartei. Was alles so passiert ist in jüngster Zeit... Mehr Neues erfahren

Leserbriefe

Die neuesten Leserbriefe unserer Mitglieder zu Abstimmungen, Wahlen oder sonstigen politischen Themen... Leserbriefe lesen

Neueste Beiträge


Zersiedelungsinitiative

Zersiedelungsinitiative

Die jungen Grünen möchten die Überbauung von Kulturland einschränken. Der nachhaltige Umgang mit unserem Kulturland ist in unser aller Sinne. Die Zersiedelungs-Initiative in der aktuellen Form, über die das Volk am 10. Februar abstimmt, schiesst jedoch weit über das Ziel hinaus und kann sogar zu einer weiteren Erhöhung der Landpreise und somit der Mietpreise führen. Andere Ansätze sind gefragt und erste Schritte in die richtige Richtung wurden bereits vom Volk angenommen.
 
Ich bin auch der Meinung, dass der Umgang mit unsern Land- Ressourcen zum Wohle der kommenden Generationen zwingend nachhaltig gehandhabt werden muss. In den letzten Jahren wurden bereits wichtige Schritte in diese Richtung unternommen. Mit der Anpassung des Raumplanungsgesetzt 2012 durch die eidgenössischen Räte und die Annahme durch das Volk 2013, wurden erste Leitplanken gesetzt. Unter anderem, dass Bauzonen nicht mehr zu gross ausgeschieden werden dürfen. Die Umsetzung ist nun in der Hand der Kantone und Gemeinden und bei Neueinzonungen greifen diese Massnahmen bereits.  
 
Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass genügend und bezahlbarer Wohnraum für unsere wachsende Bevölkerung zur Verfügung steht. Die Politik klar gehalten, Massnahmen zu ergreifen, um das bestehende Bauland effizienter zu nutzen. Es müssen Hürden abgebaut werden, um eine bessere Ausnutzung von bestehenden Gebäuden zu erreichen. Dies führt zu einer Verdichtung und verhindert die Zersiedelung. In unseren Nachbarländer können alte Betriebsgebäude und u.a. auch Ställe einfacher umgenutzt werden. In diesen bereits existierenden und oft vom Zerfall bedrohten Gebäuden kann neuer Wohn- und Arbeitsraum geschaffen werden und gleichzeitig Kulturland erhalten bleiben. Auch muss überdacht werden, ob die strikte Trennung von Wohnen und Industrie in den Bauzonen wirklich sinnvoll ist. Hier könnte nicht nur Kulturland gespart werden, sondern auch des Gewerbe unterstützt und somit Arbeitsplätze geschaffen werden.
 
Die Initiative der Grünen schiesst Meilenweit über das Ziel hinaus. Es wäre ein fataler Blindgang, welcher mit diesem Bauzonen-Moratorium produziert würde. Durch dieses Systemänderung vom Föderalismus zum Zentralismus, würden die Bedürfnisse der Bevölkerung aus den verschiedenen Regionen nicht mehr berücksichtigt werden. Die Wirtschaft wird absolut ausser Acht gelassen und das Risiko einer weiteren Verteuerung der Land- und somit der Mietpreise liegt auf den Hand und wäre fatal. Ein klares Nein zur Zersiedelungsinitiative!
 
Christian Kälin, SVP Einsiedeln

 

Parteiversammlung SVP Einsiedeln

Parteiversammlung SVP Einsiedeln

Die Parteiversammlung der SVP Einsiedeln fand am Dienstag, 11 September 2018 im KHT Kafi in Trachslau statt. Präsident Christian Kälin begrüsste die Mitglieder um 19.30 Uhr. Zentrales Thema der Parteiversammlung war die kommende Bezirksgemeinde vom 24. September 2018. 

Bezirksgemeinde 24. September 2018

Initianten und Bezirksräte stellten kompetent und sachlich die vier Anträge zu den Sachvorlagen „Notariat zurück zum Bezirk“, Initiative „Energiestadt-jetzt“, „Verleihung einer neuen Stromnetzkonzession an die EKZ Einsiedeln AG“, und „Totalrevision Kurtaxenreglement“ vor. Die anwesenden Versammlungsteilnehmer bezeugten die Ausführungen mit grossem Applaus. Anschliessend wurden die Parolen gefasst. Für die ersten beiden Themen (Notariat und Energiestadt) wurde eine „Nein“-Parole, für die beiden anderen Themen (Kurtaxenreglement und Konzessionen EKZ) eine „Ja“-Parole beschlossen.

Eidgenössische Abstimmungsvorlagen vom 23. September 2018

Die SVP des Kantons Schwyz hat bereits an der Parteiversammlung vom 30. August 2018 die Parolen für die eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 23. September 2018 gefasst. Präsident Christian Kälin erinnerte an die drei Nein-Parolen zum Bundesbeschluss über die Velowege und zu den Volksinitiativen Fair-Food und Ernährungssicherheit. 

SVP Winteranlass

Leider musste der geplante Sommeranlass vom August 2018 aufgrund von schlechtem Wetter abgesagt werden. Die SVP Einsiedeln plant Anfang 2019 einen neuen Anlass, Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Um 22 Uhr konnte der Präsident die Versammlung schliessen.

 

 

SVP sammelt Unterschriften zur Begrenzungsinitiative

SVP sammelt Unterschriften zur Begrenzungsinitiative

Die SVP des Kantons Schwyz beteiligt sich aktiv am 2. nationalen Sammelaktionstag zur Begrenzungsinitiative, welche die masslose Einwanderung in unser Land einschränken möchte. Am Samstag, den 26. Mai 2018 werden an 3 Standorten im Kanton von 9.00 – 12.00 Uhr hierzu Unterschriften gesammelt.

Mit der „Nicht-Umsetzung“ der vom Volk angenommenen Masseneinwanderungsinitiative hat die Mehrheit des Parlaments eine krasse Missachtung des Volkswillens begangen und damit „Tür und Tor“ für die unkontrollierte Einwanderung geöffnet. Damit dem Volkswillen endlich Rechnung getragen wird, beschloss die Volkspartei die Lancierung ihrer „Begrenzungsinitiative“. Die Schwyzer Stimmbürger erhalten nun die Gelegenheit sich an folgenden 3 Standorten mit der Bekundung ihrer Unterschrift diesem Anliegen anzuschliessen:

  • Hauptplatz in Schwyz (direkt beim Rathaus)
  • Dorfplatz in Einsiedeln
  • Wochenmarkt in Wollerau (beim Gemeindehaus)


Die SVP des Kantons Schwyz bedankt sich bereits jetzt für die zahlreichen Willensbezeugungen.